Videos
Index Tilburg Helmstedt DDR, Berlin, Magd. Musik Übrige

Jacoba Maria Pulskens Tilburg, den 1. Februar 1947 in Anwesenheit der Botschafter von Kanada - Australien und England, sowie der Kriegsminister, Lieutenant Oberst A.H.J.L. Fievez, der Bürgermeister von Tilburg, Herr van Voorst tot Voorst, haben heute ein Denkmal enthüllt in der Diepenstraat 49 in Tilburg, einst der Wohnung des Coba Pulsken die Dutzende von alliierten Piloten die Freiheit verschaffte, und diese illegale Aktivität mit dem Tod bezahlen musste.

Jacoba Maria Pulskens (1884-1945), oft einfach Coba oder auch Tante Coba genannt, wurde am 26. Mai 1884 in das Tilburgs Bezirk Korvel geboren.
Nach einer Hauswirtschaft Lehre war sie für einige Zeit in Antwerpen. Nach Ihrer Rückkehr in Tilburg, arbeitete sie als Putzfrau bei der Stadt Tilburg, und sie lebte in einem Häuschen in der Diepenstraat (in der Mitte der siebziger Jahre abgerissen).

1942 wurde Coba von dem Widerstand in Limburg gebeten um Mitglieder des Widerstandes bei sich aufzunehmen, aber auch Juden.
Nach einer Zeit würde Coba Haus eine Adresse wo alliierten Piloten vorübergehend untergebracht wurde, bis Ihr Flucht nach Belgien und dann weiter nach England.

Am 9. Juli 1944 war im Haus des Coba Pulskens drei solche alliierten Piloten anwesend, JC Nott aus Australien, den Engländer Ronald Walker, und der kanadischen Roy Carter.
Am gleichen Tag sollte noch zwei weitere alliierten Piloten von außerhalb Tilburg nach Coba gebracht werden. Leider ist es soweit jedoch nicht gekommen. Durch einen tragischen Zufall wurde der Wagen mit dem Zwei neuen Piloten und drei Widerstandskämpfer von den Deutschen verhaftet.
Die Deutschen fanden auch einer Mitteilung mit der Adresse von Coba in der Diepenstraat, wo um halb elf Uhr morgens ein Angriff Stattfand. Dabei wurden die alliierten Piloten Getötet.
Coba wurde Verhaftet, und im Februar 1945 im Konzentrationslager Ravensbrück in der Gaskammer hingerichtet. The monument for Coba Pulskens in Tilburg, The Netherlands, has been erected in memory of the lady in the resistance movement who perished only a few months before the liberation. Jacoba Pulskens (1884-1945) During the Second World War she offered shelter to Jews, members of the resistance movement and to stranded allied aircrew.

On Sunday 9 July, 1944, a command group of the Gestapo (German Secret State Police) raided the house of Pulskens at the Diepenstraat. Contrary to the rules of engagement, the three hidden airmen were not taken Prisoner of War, but immediately shot in the kitchen and in the backyard. Mrs. Pulskens, 60 years of age, was arrested and deported to Ravensbrück, a concentration camp for women. In February 1945, she died in the gas chamber. According to survivors she voluntarily took the place of a mother with children hoping that to save their lives.